Echt wahr? – Manipulation in TV und Werbung!? – Interview mit dem Schulleiter

Erste Nachrichtensendung

In der letzten Woche haben wir uns gemeinsam die Pilotsendung, der „Kurznachrichten aus der Evangelischen Grundschule“ angeschaut.  In der Gruppe wurde das Ergebnis der Teamarbeit besprochen und analysiert. Lob, Kritik – sowie Verbesserungs- und Themenvorschläge waren Bestandteil der Diskussion.

Das Lob des Schulleiters hat die Kids der Video AG ebenfalls beflügelt, weitere Kurznachrichten zu produzieren.

Werbung – Fotobearbeitung – Make Up Künstler für Essen

Anschließend haben wir uns mit Werbemanipulationen beschäftigt. Anhand von Beispielvideos wurden die Methoden der Werbeindustrie (Schönheitsideal mit und durch „Photoshop“,  „Foodstylisten“ –  Make Up Künstler für Nahrungsmittel in der Werbung) präsentiert und gemeinsam reflektiert.  Siehe hier

Warum bspw. der „Hamburger“ einer bekannten Fast Food Kette auf dem Werbeplakat anders aussieht als auf dem bestellten Pappkarton, ist den Kids relativ schnell klar geworden.

Real oder Inszeniert

Außerdem haben wir uns mit dem „Fernsehen“ beschäftigt. Thema: Echt wahr? Aufgabenstellung war, realistische/dokumentarische Filmausschnitte von fiktiven/inszenierten  Aufnahmen zu unterscheiden. Dabei wurde selbstverständlich auf Audio- und Bildmaterial geachtet, dass der Altersklasse entspricht.

Anhand von kleinen Videoausschnitten (bspw. Boxveranstaltung, Schul- bzw. Lehrerdokumentation, allgemeine Polizeikontrolle- oder Reportagen, Übertragung aus einem Gerichtsgebäude etc.), sollten die Kinder selbstständig per Fragebogen entscheiden, was sie für echt oder inszeniert halten und warum sie das so empfinden. Nach Aufklärung und anschließender Diskussion hat sich ergeben, dass ein Großteil der Teilnehmer/Innen sich richtig entschieden hat.

Vorerst aus dem Bauchgefühl heraus, anstatt dem Wissen.

Aufgrund der darauffolgenden, gemeinschaftlichen Analyse und Erklärung der Videobeispiele, jedoch ein Anstoß bzw. die Möglichkeit für reflektiertes Fernsehen.

Fazit unserer  theoretischen Übungen:  Medien und Werbung nicht allgemein verteufeln – aber stets hinterfragen!

Fragen an dem Schulleiter

Im Rahmen der „Kurznachrichten aus der Evangelischen Grundschule in Friedrichshagen“  und dem Wunsch der Kids nach einem Interview mit dem Schulleiter, konnten wir heute – ausgestattet mit 2 Stativen, diversen Foto-/Videokameras und einem Mikrofon – das Büro von dem Schulleiter der Evangelischen Grundschule in Friedrichshagen besuchen.

Nachdem die Kids der Video AG den Drehort technisch eingerichtet hatten, die Fragen der Moderation formuliert wurden und alle auf Ihrer Position standen, konnte das Interview beginnen.  Regie…Alle bereit – Action… und Cut.

 

Dieses Interview ist ein Teil der nächsten Nachrichtensendung und wird verschiedene Themen der Evangelischen Grundschule widerspiegeln.

Ein großes Lob an die Kids für die tolle Arbeit und ein Dankeschön an dem Schulleiter Herr Weichert für die Offenheit und Spontanität , die dieses Interview möglich gemacht haben.

 

Advertisements