Werbung und Manipulation

Werbung ist allgegenwärtig. Wir sehen sie jeden Tag, an jeder Straßenecke, an Bus-S-Bahn und  Straßenbahnhaltestellen, Zeitungen- und Zeitschriften, im Internet und Fernsehen. Auch in Serien, Computer- und Konsolenspielen und Spielfilmen werden wir nicht verschont. Das nennt man dann Product Placement (Produktplatzierung), auch Werbeintegration genannt.

Was ist Werbung und inwieweit manipuliert sie uns?

Diese Fragen wurden heute in der Gruppe besprochen. Die meisten Kinder sind sich durchaus bewusst, dass Werbung manipuliert – empfinden es aber oftmals nicht als Problem. Sehr reflektiert sprachen die Kinder über Kaufanreize die durch Werbung ausgelöst werden. Auch Eltern oder Freunde gelten durch deren Kaufverhalten als Vorbild.

Humorvolle Werbefilmchen, eingängige Melodien oder Texte sowie Preisrabatte sprechen die Kinder am meisten an.

Werbevideos aus verschiedenen Jahrzehnten

Wir haben uns im Anschluss diverse Werbefilme aus verschiedenen Jahrzehnten angeschaut. Werbeclips aus dem Jahr 1950 sind deutlich länger als die heutigen Clips. Die modernen Werbeclips sind schnell geschnitten und enthalten kurze, knackige Werbebotschaften. Altmodische Filme haben lange Dialoge, oftmals wird ein kleines Schauspiel aufgeführt. Die Kinder empfanden die alten Werbevideos eher als lächerlich und langweilig.

Produziere dein eigenes Werbevideo

Anschließend haben die Kids kleine Gruppen gebildet und ein Artikel erhalten.  Zu dem Artikel gab es fiktive Produktinformation und einen Preis. Für dieses Produkt sollten 3 Werbefotos und jeweils ein altmodisches und ein modernes Werbevideo produziert werden. Anhand eines eigenständig erstellten Storyboards, wurden dann Fotos und Videos produziert.

Im nächsten Workshop wollen wir gemeinsam die Fotos und Filme anschauen und besprechen.

Advertisements