Mediengestaltung und Anschlussfehler

Die Umgebung nach bestimmten Gesichtspunkten zu erforschen und zu fotografieren macht großen Spaß. Vorgegebene Begriffe wie bspw. „Bewegung“; „Stillstand“; „Spannend“; “ Langweilig“, sollten kreativ als Foto umgesetzt werden.

Mediengestaltung – Kreativität – Produktion

Bildgestaltung und Kreativität werden dabei stark gefördert. Jeder Teilnehmer/In hat seine eigene Interpretation zu den Begriffen fotografiert und anschließend in der Gruppe präsentiert. Dabei sind interessante und kreative Bilder entstanden.

Fotos in drei Videobeispielen zusammengefasst:

 

Bildsprache – Dein kreatives Foto Teil 2:

 

Bildsprache –  Dein kreatives Foto Teil 3:

 

Anschlussfehler

Anschluss bezeichnet in der Filmkunst den stimmigen Übergang zwischen zwei Einstellungen. Oft wird Anschluss auch mit dem englischen Fachausdruck Continuity bezeichnet.

Der Anschluss muss sicherstellen, dass alle Details von einer Einstellung zur nächsten zueinander passen. Wenn dies nicht geschieht, spricht man von einem Anschlussfehler. Typische Anschlussfehler sind Änderungen der Stellung oder Körperhaltung der Schauspieler, Änderungen in der Kleidung oder Ausstattung und Sprünge in der angezeigten Uhrzeit von einer Einstellung zur nächsten.
Quelle/Weiterlesen: Wikipedia 

Anschlussfehler in Hollywood Produktionen

Dazu haben wir uns heute diverse Beispiele aus Film und Fernsehen angeschaut. Selbst die teuren und großen Hollywood-Produktion, wie „Fluch der Karibik“ oder „Harry Potter“ sind vor Anschlussfehlern nicht gefeit. Auch Zeichentrick- oder Animationsfilme, in unserem Beispiel ein Ausschnitt aus einem Asterix Film, enthalten oftmals Anschlussfehler.

Produziere bewusst einen Anschlussfehler

Anschließend haben wir uns zwei weitere Videoclips mit Fehlern angeschaut, die erst am Ende aufgelöst wurden. Nach den vorherigen Videobeispielen haben sich die Kids,  viel intensiver und bewusst die Szenen angeschaut und schnell die Anschlussfehler bemerkt.

Praktische Übung dazu, einen Miniclip mit einem bewusst en Anschlussfehler zu erstellen. Absichtlich eingebaute Anschlussfehler in seinem eigenen Kurzclip produzieren, ist eine gute Übung zum Grundverständnis der Filmgestaltung. Außerdem eine tolle Art Ratespiel für die anderen Kids.
Nächste Woche wollen wir uns gemeinsam die Filme anschauen.

 

Advertisements